Viez im Saarschleifenland

Der Viez ist ein herbes, frisches Getränk, gegoren aus den kleinwüchsigen Äpfeln der Streuobstwiesen.

IMG_5147 Viez

Der Name „Viez“ geht zurück auf dessen frühere Bedeutung als wichtigstes alkoholisches Getränk für die Landbevölkerung des Saargaus. Diese trank den Apfelwein „vice vinum“, d.h. an Stelle des teuren Traubenweins. Meist produzierte man den Viez auch gleich selbst.

Traditionell ist der Viez durchgegoren mit einem Alkoholgehalt von ca. 5 bis 7 Prozent. Dieser wird pur oder als Schorle getrunken

Neben dem trockenen Basisprodukt, das sich vor allem als erfrischendes Sommergetränk eignet, haben zahlreiche Erzeuger heute auch vielfältige und qualitätsvolle Viezspezialitäten im Angebot. Vom perlenden Apfelsecco über sortenreine Vieze bis zum edelsüßen Eisleseviez reicht das Spektrum. 

Dass das regionale Getränk ist auch in der Küche vielseitig einsetzbar und Grundlage vieler regionaler Rezepte.