Gallo-römische Monumentalgrabhügel

Rekonstruierte Überreste aus dem zweiten Jahrhundert nach Christus

Seltenheitswert haben in Oberlöstern zwei gallo-römische Grabhügel, die aus dem zweiten Jahrhundert nach Christus stammen. Beide wurden in den neunziger Jahren ausgegraben, rekonstruiert und quadratisch eingefasst. Aufgrund ihres aufwendigen Baus können die Gräber einst nur für bedeutende Personen des nahe gelegenen Siedlungsplatzes bestimmt gewesen sein.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Kultur und Genuss