Klosterruine Stift & Kartause zu Eppenberg

Um 1220, errichteten Augustinerinnen vom Kloster Ahnaberg, Kassel, am Hang des Heiligenbergs ein Filialkloster.

Sie waren durch erworbenen Grundbesitz zu Wohlstand und Übermut gelangt, sodass der Landgraf die letzten frommen Frauen vertrieb und das Kloster mit Mönchen des strengen Kartäuserordens besetzte. Der Landgraf schenkte ihnen sogar die Burg Heiligenberg. Er machte den Mönchen einzig zur Bedingung, dass sie in der Kapelle droben im Burggrundstück für sein Heil beteten.
Im Zuge der Reformation wurde dann auch die Kartause aufgehoben. Heute befindet sich hier ein Bienenkundemuseum mit Bienenlehrpfad (www.imkerverein-felsberg.de).

Hinweis: Klostergelände frei zugänglich

Anfahrt: Parkplatz in der Heßlarer Straße zwischen Felsberg-Gensungen und Felsberg-Heßlar, von dort Ausschilderung folgen (ca. 5 Gehminuten)

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Kultur und Genuss