Kräutergarten Schengen

Schöner Kräutergarten rund um den alten Turm, der einst schon Victor Hugo inspirierte.

Fläche: 2.300 m²

Kräutergarten Schengen
Kräutergarten Schengen - © Brigitte Krauth

Was wäre das Projekt „Gärten ohne Grenzen“ ohne einen an dem Ort, wo die Grenzen Europas ihre Abschaffung erlebten? Der nach klösterlichem Vorbild angelegte Kräutergarten schmückt die geschichtsträchtige Gemeinde und das „Schloss von Schengen“, in dessen
Mauern schon 1871 der französische Schriftsteller Victor Hugo weilte. Das Schloss diente lange Zeit einer klösterlichen Gemeinschaft
von Franziskaner-Nonnen als Alterssitz. Wo einst die früheren Bewohnerinnen ihre Heilkräuter kultivierten, wachsen heute Königskerzen,
Frauenmantel, Johanniskraut oder Baldrian um die Wette – empfohlen wurden sie, um Angst und Unruhe abzuwenden. Spaliere mit Obst, Clematis und Kletterrosen bilden einen angemessenen Rahmen für die in der Naturmedizin nach wie vor wertgeschätzten Heilpflanzen.

Serviceleistungen:

  • Teilweise behindertengerechter Zugang
  • Parkplätze
  • Bus Parkplätze
  • Café / Kiosk
  • Restaurant
  • Führungen
  • Veranstaltungen
  • Toiletten
freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Kultur und Genuss