Museum St. Wendel im Mia-Münster-Haus

Wechselausstellungen zeitgenössischer Kunst und die regionale Kunst- und Kulturgeschichte erwarten Sie beim Besuch im Mia-Münster-Haus.

In seiner Dauerausstellung präsentiert das Museum Werke und Objekte der regionalen Kunst und Kulturgeschichte:

In der historischen Abteilung kann man u.a. Funde aus der Römerzeit, eine Kanone aus dem 15. Jahrhundert und einen Gemäldezyklus aus der Barockzeit zur Legende des Volksheiligen St. Wendelinus – dem Namensgeber der Stadt St. Wendel - bewundern. Der Akzent liegt aber vor allem auf der Geschichte des 18. und 19. Jahrhunderts, in der die Sammlung der Pastellbilder von Nikolaus Lauer (1753-1824) integriert ist. Ein ganzer Raum ist der Stammmutter der Windsors, Herzogin Luise von Sachsen-Coburg, gewidmet. Sie lebte von 1824 bis 1830 in der Stadt. Außerdem können Sie alles über den fast vergessenen Komponisten Philipp Jakob Riotte (1776-1856) erfahren, der zu seinen Lebzeiten überaus beliebt war.

Des Weiteren sind etwa 40 Bilder der Malerin Mia Münster (1894-1970), nach der das Haus benannt wurde, zu sehen.

Darüber hinaus sind fünf Wechselausstellungen pro Jahr der aktuellen Kunst gewidmet. Schwerpunkt: Ausstellungen von Künstlern/innen, die in ihrer Biografie einen Bezug zum Saarland haben: saarländische Künstler, Professoren der saarländischen Hochschule für bildende Kunst, oder Teilnehmer der „Straße der Skulpturen“, die mit ihren insgesamt 53 Skulpturen direkt hinter dem Museum beginnt.

Nach Vereinbarung werden Führungen für 1,- € p.P (Pauschale bei weniger als 10 Personen: 10,- €) angeboten.

Montag geschlossen
Dienstag 10:00 - 16:30 Uhr
Mittwoch 10:00 - 16:30 Uhr
Donnerstag 10:00 - 18:00 Uhr
Freitag 10:00 - 16:30 Uhr
Samstag 14:00 - 18:00 Uhr
Sonntag geschlossen

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Kultur und Genuss