Römische Gärten der Villa Borg

In der abwechslungsreichen Gartenanlage rund um die Villa Borg wandeln die Besucher auf den Spuren der alten Römer.

Fläche: 7000 m²

Wo sich die Römer niederließen, taten es die Pflanzen auch. So gelangten mit dem Gartenwissen aus Italien auch Samen, Reiser, Zwiebeln und Kräutertriebe in die nördlichen Provinzen. Eine gelungene Rekonstruktion dieses botanischen Erbes findet sich in den Gärten der gallo-römischen Villenanlage Borg – klar gegliedert in unterschiedlich genutzte Bereiche. Im einen erzählen in Stein gefasste
Wasserbecken, Säulenhainbuchen und in geometrischen Formen gepflanzte und geschnittene Eiben, steinerne Repliken von Marmorstatuen und hölzerne Brücken vom Luxusleben privilegierter Römer. Im anderen kündet die Vielfalt bereits bekannter Arzneiund
Küchenkräuter, Obst- und Gemüsesorten von gallo-römischer Heil- und Kochkunst. Inspiriert davon stehen Kostproben römischer
Kulinarik auf der Speisekarte der Taverne.

Serviceleistungen:

  • Vollständig behindertengerechter Zugang
  • Parkplätze
  • Bus Parkplätze
  • Café / Kiosk
  • Restaurant
  • Hunde erlaubt
  • Führungen
  • Shop
  • Veranstaltungen
  • Bildungsprogramme
  • Toiletten
Erwachsene5,- €
Ermäßigt (Schüler, Studenten, Behinderte, Wehr-/Zivildienstleistende)4,- €
Kinder bis 14 Jahre2,- €
Kinder bis 6 Jahrekostenlos
Familien (2 Erw. + Kinder unter 14 Jahre)10,- €
Montag geschlossen
Dienstag 10:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 18:00 Uhr
Freitag 10:00 - 18:00 Uhr
Samstag 10:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr
01.11.2017 - 31.03.2018
Montag geschlossen
Dienstag 11:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch 11:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 11:00 - 16:00 Uhr
Freitag 11:00 - 16:00 Uhr
Samstag 11:00 - 16:00 Uhr
Sonntag 11:00 - 16:00 Uhr
01.12.2017 bis 31.01.2018

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Kultur und Genuss