Wendelinuspark

Schon vor dem Abzug der französischen Garnison im August 1999 aus St. Wendel wurde die „Wendalinuspark St. Wendel GmbH“ gegründet.

Diese hatte das Ziel, den nach dem Abzug verbleibenden Platz städtebaulich sinnvoll zu nutzen. Ende 1999 hatten sich schon die ersten Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe eingemietet.

So erfolgte im Januar 2001 der erste Spatenstich für den knapp 5,2 km langen „Rad-, Wander- und Inline-Skater-Weg“, der im September 2001 eröffnet wurde. Es folgte ein Skaterstadion, ein Trimm-Dich-Pfad und ein 27-Loch-Golfplatz im gleichen Jahr.

16 befestigte Wohnmobilstellplätze mit Strom- und Wasseranschluss, Beleuchtung, Ver- und Entsorgungsstation, WC und Dusche im Wendelinusbad.

Der Rundweg ist täglich bis 24:00 Uhr beleuchtet, sodass auch Sportler den Park bis in die Abendstunden nutzen können.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Kultur und Genuss