Grenzhopping Motorrad

Von der Festungsstadt Saarlouis aus, dem wohl französischsten Ort im Saarland, führt die Tour entlang der deutsch-französischen Grenze bis nach Blieskastel, lässt Geschichte lebendig werden und verbindet das Entdecken spannender Orte mit dem Genuss regionaler Küche.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Beschauliche Straßen führen durch abwechslungsreiche Landschaft in kleine Dörfer und Städte beiderseits der Grenze mit viel Charme und Kleinoden, die es zu entdecken gilt: für die Region typische Bauernhäuser wie das Haus Saargau in Gisingen, die Schmuggelbud in La Houve, den Gutshofs Linslerhof, das Jagdschloss Karlsbrunn, zu dem man durch dichte Wälder gelangt, oder das Kloster Hornbach im rheinland-pfälzischen Hornbach – Stationen, die auch zur Rast in ihren Restaurants, Bistros oder Biergärten einladen. Ein besonderer Grenzfall ist Leidingen auf der Hochebene des weiten, leicht hügeligen Saargaus. Hier verläuft die Grenze mitten durch das zweigeteilte Dorf mit seinen Grenzblickfenstern. Über Saargmünd in Lothringen, Stadt der Steingutindustrie, und am Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Rheinheim vorbei geht es über die sog. Barockstraße in die kleine Residenzstadt Blieskastel im Herzen des UNESCO Biosphärenreservat Bliesgau.

Kultur und Ausflugsziele