Johann Schneider Kulturwanderweg - Hauptroute

Themenweg

Die Bezeichnung dieses Wanderwegs ist auf den Lehrer Johann Schneider zurückzuführen, der auf seinen zahlreichen Wanderungen in der Region diesen Weg besonders gerne ging. Auf einer der Touren entdeckte er vor mehr als 100 Jahren die nahegelegene Villa Borg. Er selbst führte nach ersten Hinweisen auf römische Siedlungsspuren erste kleinere Ausgrabungen durch und fand so die Überreste der einstigen römischen Villa. Im Saar-Mosel-Raum zählt dieser Fund zu den größten römischen Villenanlagen.

Blick auf Oberleuken
Blick auf Oberleuken - © Autor: Patrick Müller, Quelle: SaarSchleifenLand
  • Typ Themenweg
  • Schwierigkeit
  • Dauer 3:21 h
  • Länge 13,3 km
  • Aufstieg 53 m
  • Abstieg 53 m
  • Niedrigster Punkt 348 m
  • Höchster Punkt 401 m

Beschreibung

Die Route, welche die Orte Borg, Oberleuken, Hellendorf und Eft verbindet, ist von einzigartigen Aussichten auf das Moseltal und die Grenzregion in Richtung Frankreich und Luxemburg geprägt. Mit nur knapp über 50m Höhenunterschied auf der gesamten Strecke ist die Tour leicht zu bewältigen, sodass sich die eindrucksvolle Landschaft mit Wald- und Wiesen in Wechsel als wahrer Genuss erweist. Apropros Genuss - direkt an der Wegstrecke in Hellendorf an der Landstraße liegt der Landgasthof Sonnenhof, der seine Gäste für eine warme Mahlzeit und Kaltgetränke gerne willkommen heißt.

Besonders eignet sich diese Tour für die Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr, denn in allen vier Orten führt der Weg an Bushaltestellen (Linie 210) vorbei, sodass verschiedene Startpunkte wählbar sind.

Für die Anreise mit dem Auto eigenet sich als Startpunkt der Parkplatz der Römischen Villa Borg. Von dort aus startet der Rundwanderweg in Richtung Oberleuken. Der Weg umschließt einen Großteil der Wohnsiedlung von Oberleuken und führt mit der Straße "Zum Sonnenrödchen" auf etwa 3km nur durch Wald. Hellendorf erreichen wir nach Überquerung der L170. Vorbei am Landgasthaus "Sonnenhof" gelangen wir am Ortsausgang in das Leukbachtal. Diesem folgen wir bis hinter den Boltzplatz, um über die Kirch- und die Leukstraßestraße den Ortskern zu umrunden. Über die Straße "Trulerhof" kommen wir zwischen Feldern und Wiesen in den Ortsteil Borg. Von dort aus führt ein etwa 1km langer Forstweg durch den Wald zurück zum Parkplatz der Vila Borg.

Kultur und Ausflugsziele