Saar-Hunsrück-Steig - 08. Etappe: Reinsfeld – Hermeskeil – NonnweilerFernwanderweg

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Diese Etappe bietet einen gelungenen Mix von engen Bachtälern und weiten Aussichten. Wir starten an der Felsformation „Frau Holle“ in das Wadrilltal, erreichen durch ein idyllisches Seitental einen Höhenrücken und gehen von dort auf schmalen Waldpfaden in das nächste Bachtal.
Wieder geht es bergauf auf die Höhen bei Gusenburg. Auf mehreren Kilometern können wir dabei sehr schöne Fernsichten genießen.
Wieder geht es bergab in das Löstertal und anschließend auf die Höhen bei Hermeskeil mit schönen Aussichten auf Hermeskeil und Umgebung. Über zwei Zuwegungen kann Hermeskeil zum Übernachten oder Einkaufen erreicht werden.
Von den Höhen geht es in das romantische Forstelbachtal. Ein naturnaher Pfad läuft parallel zum Bachlauf und ermöglicht sinnliches Erleben dieser Naturlandschaft. Im zweiten Teil wandern wir auf einem breiteren Weg entlang einer langen Kette von Weihern. Unterhalb der Talsperre beginnt die Zuwegung zum Etappenziel Nonnweiler.

Der Saar-Hunsrück-Steig ist ein naturnaher Weg, der zu 65% über weichen Waldboden, über Graspfade oder entlang von Bachläufen geführt ist. Diese besondere Qualität kann nach längeren Regenperioden allerdings auch zu Problemen führen, und Teile des Wegs schwer begehbar machen. Deshalb ist festes Schuhwerk unbedingt zu empfehlen.

Parkplätze im Zentrum Hermeskeil
Parkplätze Ringwall, Nonnweiler-Otzenhausen
Informationen zur Anreise finden Sie auf der Seite des Saar-Hunsrück-Steigs unter Anreise

Kultur und Ausflugsziele