Saar-Hunsrück-Steig - 12. Etappe: Kempfeld - Herborn - Idar-Oberstein (Altstadt)

Fernwanderweg

Die 12. Etappe des Saar-Hunsrück-Steigs ist geprägt von geologischen Besonderheiten wie der Blockschutthalde Mörschieder Burr oder dem Thema "Edelsteine".   

  • Typ Fernwanderweg
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 6:30 h
  • Länge 19,1 km
  • Aufstieg 504 m
  • Abstieg 798 m
  • Niedrigster Punkt 317 m
  • Höchster Punkt 649 m

Beschreibung

Die Etappe ist aufgrund ihrer Länge und einiger Aufstiege anspruchsvoll. Die Zuwegung von Kempfeld bis zum Start der Etappe beträgt rund 2 km und vom Ende bis zum historischen Marktplatz von Idar-Oberstein 0,6 km. Wer die Etappe teilen möchte, kann in der Hälfte den 3,5 km langen Zuweg nach Idar nutzen.
Die ersten Kilometer bieten mit der Wildenburg, dem Wildfreigehege, dem Wildenburger Kopf und der Mörschieder Burr ein spannendes Stück Natur und Kultur im Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Bei Herborn erreichen wir das „Steinerne Gästebuch“ mit bekannten Namen aus Politik und Kultur. Auf naturnahen Wegen geht es dann über mehrere Höhenrücken zur Altstadt von Idar-Oberstein.

Die 12. Etappe des Saar-Hunsrück-Steiges führt von Kempfeld, über Herborn, in die Altstadt von Idar-Oberstein. Begonnen wird in Kempfeld an der Wildenburg, wo auch geparkt werden kann. Die Zuwegung vom Ende bis zum historischen Marktplatz von Idar-Oberstein beträgt 0,6 km. Wer die Etappe teilen möchte, kann in der Hälfte den 3,5 km langen Zuweg nach Idar nutzen.

Wir starten auf den Pfaden rechts vom Burgturm der Wildenburg. Von dort aus geht es für uns über den „Wildenburger Kopf“, worüber wir zur „Mörschieder Burr“ gelangen. Am Ende des Felsenmeeres geht es zweimal talwärts nach rechts. Wir kommen an einem Rastplatz mit einer Schutzhütte vorbei. Wenig später ändert die Etappe ihre östliche Richtung und knickt nach Süden ab, Richtung Herborn. In Veitsrodt findet man das „Steinerne Gästebuch“. Das „Steinerne Gästebuch“ erinnert seit 1976 an zahlreiche prominente Besucher des EdelSteinLandes und der Deutschen Edelsteinstraße. Die von den Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur signierten Steine sind entlang eines ca. 1,7 km langen naturnahen Rundwegs aufgestellt. Über 100 Einträge können dort bestaunt werden. Hinter dieser besonderen Sehenswürdigkeit geht es durchs Vollmersbachtal hinab nach Idar-Oberstein, entlang des Vollmersbachs und an einem Angelteich vorbei. Wir durchqueren den kleinen Ort Regulshausen und gelangen über mehrere Höhenrücken zur Altstadt von Idar-Oberstein. Über den Schlossweiher kommen wir zum Schloss Oberstein, einer mittelalterlichen Höhenburg aus dem 14. Jahrhundert. Hier endet die 12. Etappe des Saar-Hunsrück-Steiges.
Zur Stärkung nach der Wanderung gehen wir den Schlossberg nach unten und gelangen somit zum Marktplatz von Oberstein. Hier erwartet uns das ein oder andere gastronomische Angebot. Dem Deutschen Mineralienmuseum kann man hier ebenfalls einen Besuch abstatten.

Wanderschuhe erforderlich!

Unsere Tipps für ein unbeschwertes Wandervergnügen:

Wandern ist die perfekte Sportart. Mit der richtigen Kleidung und den richtigen Schuhen macht es doppelt Spaß. Funktionskleidung, Stöcke und atmungsaktive Rucksäcke sind angenehm beim Wandern. Unerlässlich sind aber gute Schuhe. Für längere Wege empfehlen wir stabile Wanderschuhe mit griffiger, rutschfester Sohle. Denken Sie auch an Sonnenschutz und nehmen Sie ein Getränk mit. Ein Liter Wasser ist ideal.

Entdecken Sie den Nationalpark Hunsrück-Hochwald, das Steinerne Gästebuch, die Mörschieder Burr und am Ende lohtn sich ein Besuch in der Historischen Weiherschleife.

Der Saar-Hunsrück-Steig ist ein naturnaher Weg, der zu 65% über weichen Waldboden, über Graspfade oder entlang von Bachläufen geführt ist. Diese besondere Qualität kann nach längeren Regenperioden allerdings auch zu Problemen führen, und Teile des Wegs schwer begehbar machen. Festes Schuhwerk wird unbedingt empfohlen!

Naturnahe Wege, streckenweise An- und Abstiege (geeignetes Schuhwerk und Witterung beachten)

Bahnhof Idar-Oberstein mit Verbindungen nach Mainz, Frankfurt und Saarbrücken

Parkplatz an der Wildenburg
Parkplatz Steinernes Gästebuch
Parkplatz am Schlossweiher Oberstein 

Bahnhof Idar-Oberstein mit Verbindungen nach Mainz, Frankfurt und Saarbrücken

Kultur und Ausflugsziele

Hinweis - Wichtige Informationen zum Coronavirus

Seit dem 24. April 2021 greift die bundesweite Notbremse. In Landkreisen, in denen an drei aufeinanderfolgenden Tagen eine Inzidenz über 100 festgestellt wird, müssen Gastronomie, Kultureinrichtungen, Fitnessstudios und Einzelhandel schließen. Aktuelle Inzidenzwerte der einzelnen Landkreise finden Sie unter: http://corona.rki.de

Bitte beachten Sie, dass Beherbergungen zu touristischen Zwecken bis auf Weiteres untersagt sind. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch direkt beim jeweiligen Betrieb über die geltenden Öffnungszeiten.

Eine Übersicht zu den geltenden Regelungen finden Sie hier: https://www.saarschleifenland.de/Reiseinfos/Aktuelle-Coronaverordnung. Eine Verantwortung für Aktualität und Vollständigkeit der Informationen auf den verlinkten Seiten können wir nicht übernehmen.