Saar-Hunsrück-Steig - 14. Etappe: Herrstein - Forellenhof ReinhardtsmühleFernwanderweg

Schöne Wälder, tiefe Täler und weite Höhen begleiten uns auf der Saar-Hunsrück-Steig-Etappe von Herrstein zum Forellenhof Reinhardtsmühle.  

 

Aktuelle Meldung vom 30. Mai 2018:
Am Sonntag, 27. Mai hat als Folge eines Gewitters mit Starkregen und Hagel ein Hochwasser starke Schäden in mehreren Orten (im Fischbachtal) in der Verbandsgemeinde Herrstein verursacht. Alle Helfer der Verbandsgemeinde sind dort im Einsatz, um die Betroffenen zu unterstützen.

Wir bitten daher um Verständnis, dass die Qualitätskontrolle an den Traumschleifen und dem Saar-Hunsrück-Steig in diesem Bereich noch nicht wie in gewohnter Weise erfolgen konnte. 

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es auch an den Wanderwegen zu Schäden gekommen ist und bitten um besondere Vorsicht!
Sollten Schäden auffallen, bitte eine Mitteilung an Tel. 06781 - 64 871. 
(Meldung der Tourist-Informationen Edelsteinland Idar-Oberstein& Herrstein)

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Vom historischen Zentrum Herrsteins führt die Etappe die ersten Kilometer parallel zur Traumschleife Mittelalterpfad durch schöne Wälder und über Höhenzüge mit herrlichen Aussichten. Nach der Überquerung des Hosenbachtals erleben wir einen Wechsel von weiten Aussichten und Waldformationen.
Beim Ort Sonnschied gibt es mehrere grandiose Aussichten in das Hahnenbachtal und Umgebung bevor dann der Abstieg ins Tal beginnt. Im unteren Teil begleiten wir den Lauf des Steinbachs, bis wir den kleinen Ort Rudolfshaus erreichen. Von dort sind es noch 800 m parallel zum Hahnenbach bis zum Etappenziel, dem Forellenhof Reinhardtsmühle.

Der Saar-Hunsrück-Steig ist ein naturnaher Weg, der zu 65% über weichen Waldboden, über Graspfade oder entlang von Bachläufen geführt ist. Diese besondere Qualität kann nach längeren Regenperioden allerdings auch zu Problemen führen, und Teile des Wegs schwer begehbar machen. Deshalb ist festes Schuhwerk unbedingt zu empfehlen.

Spuren des Mittelalters
Auf Teilen des Mittelalterpfads, der ab Herrstein parallel läuft, folgen Sie den Spuren der Vergangenheit, z.B. auf der Trasse einer
alten Römerstraße und einem historischen Galgenstandort. Auf den Infotafeln des Mittelalterpfads erfahren Sie einiges zu dieser
Zeit, auch über Hildegard von Bingen, die in der Nähe geboren ist.

Mittelalterliches Zentrum von Herrstein
Im historischen Ortskern von Herrstein sind zahlreiche mittelalterliche Fachwerkhäuser erhalten. Höhepunkte sind die Schlosskirche, der Uhrturm, der Schinderhannesturm und der Hankelbrunnen.
Führungen Mai-Okt Do 16.30, Sa 14.30 Uhr ab Uhrturm, für Gruppen jederzeit auf Anfrage. Fackel- und Schinderhannesführungen.


Goldbachs Weine und Steine in Herrstein
Weinhandlung · Geologisches Museum · Schmuck
Zu erleben sind Fossilien, Mineralien, Hunsrück-Schiefer sowie Weine und Schmuck aus der Region.
Geöffnet täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr, auch Sonn- und Feiertags.

Parkplatz Brühlstraße, Herrstein

Kultur und Ausflugsziele