Saarschleife TafeltourWanderweg

Die imposante Burgruine Montclair, eine Fahrt mit der einzigen Fähre des Saarlandes über die Saar, das atemberaubend stille Steinbachtal, sowie der bekannteste Panoramablick auf Deutschlands schönste Flussschleife von der Cloef sind Höhepunkte einer traumhaften Wanderung durch stille Waldpassagen mit überraschenden Aussichten. Der Weg über die Hangkanten oberhalb der Saar bietet malerische Ausblicke ins Saartal.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Über den Höhenrücken, der von der Saar umflossen wird, führt der Weg im Wald bis zum Bergsporn und zur Burgruine Montclair. Burg Montclair, erstmals 1168 urkundlich erwähnt, zählte zu den imposantesten Burgen Deutschlands und galt als uneinnehmbar. 1351 wurde sie dann doch nach einer längeren Belagerung eingenommen und anschließend geschleift.

Das Ufer der Saar unterhalb der Burgruine ist Teil des Landschaftsparks Saarschleife.

Mit einer Glocke kann die Fähre „Welles“ herbeigeläutet werden. Die einzige Fähre des Saarlandes bringt Wanderer und Radler sicher auf die andere Seite der Saar.

Im Naturschutzgebiet des Steinbachtals verläuft die Wegtrasse über etliche Holzbrücken und viele Treppenstufen. Es geht stetig nach oben. Das Blattwerk der Bäume lässt kaum Sonnenlicht ins enge Kerbtal dringen. An mächtigen Felsformationen sowie am umliegenden Todholz wachsen dicke Moose. Es ist atemberaubend still im Tal.

Der Blick vom Aussichtspunkt Cloef auf Deutschlands schönste Flussschleife ist besonders imponierend von der Plattform des Baumwipfelpfades.

Der Weg zurück nach Mettlach führt über Steinrauschen und felsiges Gelände zu mehreren Aussichtspunkten mit malerischen Blicken ins Saartal und den bewaldeten Höhenrücken mit der Burgruine Montclair.

Der Weg wurde vom Deutschen Wanderinstitut mit 82 Erlebnispunkten bewertet.

 

Fähre-Fahrtzeiten:
April bis Oktober: täglich von 10.00 - 17.45 Uhr
Montag Ruhetag
Wenn montags Feiertag ist, verschiebt sich der Ruhetag auf Dienstag.
November und März: Fahrbetrieb an den Wochenenden,  Dezember bis Februar geschlossen.

Vom Startpunkt, der Pfarrkirche St. Lutwinus in Mettlach führt der Weg an der Kirche vorbei durch die Gangolfer Straße und den Prälat-Koll-Weg und links am Friedhof vorbei bergauf, bis wir auf einen gut ausgebauten Waldweg treffen. Auf ihm geht es zuerst hinauf und dann auf dem Kamm entlang zur Burg Montclair , die ein Möglichkeit zum Besuch und zur Einkehr bietet. In Serpentinen folgt man der Markierung hinunter zur Saarschleife  – hier hat sich die Saar in einer beeindruckenden Kehre ins Flussbett gegraben.
Eine Fähre  bringt uns an das andere Ufer. Den Fährmann muss man mit einer Glocke auf sich aufmerksam machen. Achtung, von Dezember bis Februar ist die Fähre nicht in Betrieb, im November und März nur an den Wochenenden, ganzjährig gibt es montags keinen Fährbetrieb!

Holzbrücken und Treppenstufen machen den nun folgenden Weg durch das naturgeschützte Steinbachtal zu einem wahren Wandererlebnis und wir steigen auf teilweise steilen Wegen weiter bergauf zum Aussichtspunkt Cloef  und genießen von oben einen überwältigendem Blick auf die Saarschleife.
Hier auf der steilen Seite der Flusskehre verläuft unsere Route auf abwechslungsreichen Pfaden und führt uns an einer Schutzhütte vorbei, über den Weselbach hinweg und durch das Wellesbachtal.  Die Pfade bleiben schmal und steil, Felsbalkon auf Felsbalkon reiht sich dabei auf dem Rückweg nach Mettlach an. Dort geht es zuerst über die Brücke und dann durch die Fußgängerzone zurück zu unserem Ausgangspunkt an der Kirche.

Festes Schuhwerk ist erforderlich, Wanderstöcke empfohlen.

Dir gefällt diese Tour? Dann hilf uns mit Deinem Wandercent bei der Unterhaltung des Weges!

Sende eine SMS mit "TRAUM10" oder „TRAUM10.5“ an die 81190 um 2 € oder 5 € zu spenden - Vielen Dank!

Achtung:

Grundsätzlich geschieht das Betreten des Waldes und das Begehen der Wanderwege auf eigene Gefahr.

Jahreszeitlich- bzw. wetterbedingt ist auf einzelnen Wegeabschnitten eine erhöhte Trittsicherheit erforderlich. Tragen Sie daher der Jahreszeit und der Witterung angepasste Kleidung und Wanderschuhe mit entsprechendem Profil.

A8 bis Ausfahrt Merzig-Schwemlingen, von dort über die B51 nach Mettlach, Richtung Rathaus
Wanderparkplatz oberhalb des Rathauses
Mit Bahn bis Mettlach, wenige min. Fußweg

Kultur und Ausflugsziele