Kultur am Kirchplatz – „Der Gemischte Damenchor mit ihrem Programm „Donne Fortissime“ und „Kevin Naßhan mit Band“

Informationen

Kirchplatz Merzig

Am Dienstag, 14. August (20 Uhr) und an Maria Himmelfahrt, am 15. August (18 Uhr) wird der Kirchplatz zur Konzertbühne. Am Dienstagabend gastiert der Gemischte Damenchor Saarbrücken mit ihrem Programm „Donne Fortissime“ auf dem Platz vor der historischen Pfarrkirche. Am 15. August können die Besucher dann dort eine Band genießen, deren künstlerische Leiter, Kevin Naßhan, bereits mit jungen Jahren einen hervorragenden Ruf in der Szene genießt. Naßhan wird an diesem Abend vorwiegend Gospelsongs zum Besten geben und somit einen Vorgeschmack auf das Konzert im Oktober geben, wo er mit dem Silent Explosion Orchestra in der Stadthalle, gemeinsam mit Kirk Smith, in der Stadthalle Merzig zu Gast sein wird.

Es ist ein Kulturangebot in einem sehr exklusiven Ambiente. Rund um den Kirchplatz von Sankt Peter, überragt von der Pfarrkirche, ist es den Veranstaltern ein besonderes Anliegen ein, auf das Ambiente abgestimmtes, Kulturangebot anzubieten. Die beiden Formationen versprechen diesem Anspruch gerecht zu werden.   

Der Gemischte Damenchor

Mit seinem Programm „Donne fortissime“ präsentiert der „Gemischte Saarbrücker Damenchor“ Frauenlieder so gemischt, wie die Damen sind: Frauenbewegte Stücke aus Frankreich, Luxemburg, Italien, Deutschland und Südafrika stehen neben zarten Liebes- und Naturliedern vom Balkan und dem Mittelmeerraum von Spanien bis zur Türkei. Sie singen von sich selbst und geben doch auch anderen Kulturen in ihrem Programm eine Stimme. Und immer taucht er auf: Der Traum vom Frieden, vom schönen und freien Leben!
„Donne fortissime“ ist eine Liederreise durch Frauenleben und Frauenliebe!
Künstlerische Leitung: Amei Scheib; Am Klavier: Andrea Hermann

Der Gemischte Damenchor hat sich 1992 gegründet und fühlte sich von Anfang an neben der Freude am Singen auch feministischen Zielen verbunden, die er mit künstlerischen Mitteln umsetzen will. Er steht für Vielfalt, Offenheit und gegen Diskriminierung jeglicher Art. Dies kommt auch im Chornamen zum Ausdruck, der immer wieder für Verwunderung sorgt. „Gemischt“ ist bei dem Chor Programm. Ob blond, ob braun, lesbisch oder hetera, klein oder groß – sie mischen sich gerne und sind doch eine Gemeinschaft, die durch dick und dünn geht, Höhen und Tiefen erlebt, Erfolge feiert und Schwierigkeiten meistert … und schon seit über 25 Jahren unter dem Dirigat unserer Chorleiterin Amei Scheib mit Leidenschaft gemeinsam singt.

Kevin Naßhan und Band

"In einer Welt voller schlechter Nachrichten, gibt es immer noch gute Nachrichten ... Hoffnung, Liebe". Gerade in der heutigen Zeit, in der täglich neue schreckliche Nachrichten aus aller Welt zu vernehmen sind, ist es wichtig sich diesen Satz vor Augen zu führen. Gospel (vom englischen good spell: gute Nachricht) vermittelt genau diese Botschaft. Die Gospelmusik  ist eine afroamerikanische Musikrichtung, welche sich Anfang des 20. Jahrhundert aus dem Negro Spiritual sowie Elementen des Blues und Jazz entwickelt hat. Für sein neues Projekt Gospel Celebration hat der saarländische Schlagzeuger Kevin Naßhan eine Band zusammengestellt, welche sich gemeinsam mit den Sängern Svenja Hinzmann und Martin Herrmann ganz dieser Musik verschreibt. Neben traditionellen Spirituals, findet sich auch moderne christliche Popmusik (sogenannte "Worship-Songs") im abwechslungsreichen Programm der Formation wieder.

Karte

Karte