Pilze sammeln, erkennen und bestimmen

Informationen

Bei der Pilzwanderung informiert der

Pilzsachverständige Klaus Engelbert,

Mitglied der Deutschen Gesellschaft

für Mycologie, über die Lebensweise

von Pilzen, essbare und ihre giftigen

Doppelgänger und deren Verwertung

in der Küche.

Im Anschluss an die Wanderung findet

eine Fundbesprechung statt.

Die Teilnehmer sollten witterungsan-

gepasst gekleidet sein, einen Weiden-

oder Spankorb und ein Messer mitfüh-

ren. Aktuelle Pilzliteratur ist von Vor-

teil.

Leitung: Klaus Engelbert, Länge: 3 km,

Dauer: 3.5-4 Std., Treffpunkt: 13.00 Uhr,

Tourist-Info am Stausee

Gebühr: 7,50 €

Teilnahme nur nach vorheriger

Anmeldung unter Tel. 06872 90 18 100

Anmeldung unter Tel. 06872 90 18 100

Karte & Anreise

Karte & Anreise