Wanderung in die Karstlandschaft zwischen dem ehemaligen Schloss Bübingen und der rheinland-pfälzischen Landesgrenze mit Prof. Dr. Moll

Informationen

Die Wanderung befasst sich mit dem Formenschatz des bedeckten Karsts (Dolinen, Trockental), Wölbäckern, Streuobstwiesen, dem Schicksal des Nenniger Schlosses Bübingen sowie der Kapelle St. Sebastian in Nennig-Wies von 1877.

Im Anschluss an die Wanderung besteht die Möglichkeit bei einem Besuch des Saarländischen Obermoselweinfestes in Nennig die guten Tropfen der Region zu probieren.

Länge: 10 km; Dauer: rd. 3 ½ Std. Anstiege: 180 m. Schwierigkeit: leicht bis mittelschwer. Festes Schuhwerk empfohlen.

Für Rückfragen bei schlechtem Wetter können Sie gerne Herrn Prof. Dr. Moll unter Tel.: 06897-972510 kontaktieren.

Änderungen vorbehalten

Treffpunkt / Adresse:Parkplatz am Bahnhof in 66706 Perl-Nennig

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.