Traumschleifchen Fischerberg

Wanderweg

Traumschleifchen sind Premium-Spazier-Wanderwege, Rundwege mit kurzen Distanzen und wenig Höhenmetern.

Der Weg zeichnet sich aus durch ganz wenig Steigung mit hohem Pfadanteil, aber auch gut zu gehendem Feldwirtschaftswegen sowie herrlichen Ausblicken sowie der Wanderung in einem Landschaftsschutzgebiet mit seiner besonderen Fauna und Flora.

© Quelle: Stadt Wadern
  • Typ Wanderweg
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 1:16 h
  • Länge 4,7 km
  • Aufstieg 105 m
  • Abstieg 104 m
  • Niedrigster Punkt 309 m
  • Höchster Punkt 365 m

Beschreibung

Wir beginnen unsere Wanderung beim Fischerberghaus und nehmen die gemütliche Wanderung ohne besondere Steigung im Uhrzeigersinn in Angriff.

Durch schönen Mischwald vorbei an mehreren Westwallbunkern und einer herrrlichen Aussicht Richtung Fremersdorf ins Saartal und dem Vogesenvorland erreichen wir nach ca. 2,5 km einen Rastplatz mit Sinnenbank mit Ausblick ins Richtung Merzig ausruhen. Über einen breiten Weg erreichen wir nach etwa 600 m den höchsten Punkt des Weges (387 m) und haben von hier aus einen herrlichen Fernblick ins nördliche und westliche Saarland (Schaumberg, Göttelborner Höhe u.a.). Die restlichen ca. 1500 Meter führen durch weite Orchideenwiesen, vorbei an den für das Vieh zur Wasserversorgung geschaffenen Widdern (hydraulische Pumpen) immer mit Fernblick zum Schaumberg oder weiteren Saarblicken wieder zum Fischerberghaus.

Achtung:

Grundsätzlich geschieht das Betreten des Waldes und das Begehen der Wanderwege auf eigene Gefahr.

Jahreszeitlich- bzw. wetterbedingt ist auf einzelnen Wegeabschnitten eine erhöhte Trittsicherheit erforderlich. Tragen Sie daher der Jahreszeit und der Witterung angepasste Kleidung und Wanderschuhe mit entsprechendem Profil.

Park- und Startpunkt is am Fischerberghaus

Koordinaten für Navigation: 6° 41' 04'' O

                                                   49° 23' 54,4'' N

Kultur und Ausflugsziele

Neue Möglichkeiten für Radfahrer und Wanderer im Saarschleifenland - Mit dem Saarschleifenbus ohne Strapazen den Heimweg antreten

Besonders Radfahrer und Wanderer kennen es. Die Freude am Tagesausflug wird getrübt durch zu lange und anstrengende Wege und die Frage nach dem Heimweg. Meist muss erst ein Auto am Ausflugsort abgestellt werden, um die Heimreise zu ermöglichen. Damit soll jetzt Schluss sein! Der neue Saarschleifenbus zusammen mit dem Stauseebuss soll diese Hürden in Zukunft überwinden.
Ab dem 1. August bis einschließlich 4. Oktober rollt der „Saarschleifenbus“, als Rad- und Wanderbus, vier Mal am Tag durch das Saarschleifenland. Weitere Infos finden Sie hier.