SZ-Aktion "Mein Lieblingsplatz"

50 Lieblingsplätze, 50 etwas weniger bekannte Orte, nicht alles Geheimtipps, aber doch manches eher im Verborgenen.

Felsenweg Losheim, KPK637499©Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig, Klaus-Peter Kappest

Das ist das Ergebnis eines gemeinsamen Aufrufs der Saarbrücker Zeitung (SZ) und die Saarschleifenland Tourismus GmbH (STG). Die Leser der SZ haben genau 50 dieser individuellen, sehr unterschiedlichen Orte eingereicht. Jeder davon mit einem ganz persönlichen Bezug.
Am Ende wurde dann noch abgestimmt. Es wurde sozusagen der schönste und beliebteste Lieblingsplatz gewählt. Weit über 3.000 Stimmen wurden abgegeben, die Entscheidung zwischen den Plätzen 1 (Noswendeler See) und 2 (Johannesbrunnen im Scheidwald bei Schwemlingen) war am Ende denkbar knapp.
Hier nun die 50 Lieblingsplätze im Saarschleifenland in der Reihenfolge des Abstimmungsergebnisses. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und lernen Sie das Saarschleifenland von seiner eher unbekannten Seite kennen. Und machen Sie sich selbst ein Bild davon, ob beim Voting die „richtigen“ Orte gewonnen haben.
 

31. In Ruhe Geschichte genießen

Die römischen Grabhügel bei Oberlöstern haben es SZ-Redakteurin Barbara Scherer angetan.

Details

32. Besondere Landschaft in der Nähe der Grenze

Dieser Ort hat etwas Besonderes: Steine an der Grenze

Details

33. Eine Burgruine mit Ausblick

In einer Foto-Collage hat Barbara Theis aus Wadern festgehalten, was sie an ihrem Lieblingsplatz, der Burg Dagstuhl, so schön findet.

Details

34. Ruhige Stelle mit gemütlicher Bank

Rund um den Stausee in Losheim gefällt es Gabi Leick eigentlich immer gut. „Dort finde ich zu jeder Jahreszeit einen Lieblingsplatz, der mich entspannt und abschalten lässt“, schreibt sie zu ihrem Vorschlag für unsere Aktion „Mein Lieblingsplatz“.

Details

35. Am Schnittpunkt vieler Wanderwege entspannen

Einer meiner Lieblingsplätze ist der Platz an der Kneippanlage beim Stausee Losheim“, schreibt Manfred Kögel aus Losheim zu seinem Vorschlag für unsere große Aktion „Mein Lieblingsplatz“.

Details

36. Hier bietet sich ein Rundum-Blick aufs halbe Saarland

Ich bin immer auf der Suche nach Stellen, an denen man einen weitläufigen Blick auf die Natur genießen kann“, schreibt Christian Schönemann aus Birkenfeld zu seinem Vorschlag für die große SZ-Aktion „Mein Lieblingsplatz“.

Details

37. Mystisch und immer kühl

SZ-Redakteur Mathias Winters findet es auf der Saar bei Dreisbach am schönsten.

Details

38. Hier bietet jeder Schritt ein intensives Naturerlebnis

Der Losheimer Bürgermeister Helmut Harth schlägt den Barfußpfad in Waldhölzbach als Geheimtipp für die SZ-Aktion „Mein Lieblingsplatz“ vor.

Details

39. Kesslingen – nicht nur „eine Kulturinsel im Sommer“

Ganz viel Lokalpatriotismus spricht aus dem Vorschlag von Lisa und Peter Kessler für unsere große SZ-Aktion „Mein Lieblingsplatz“: Die beiden schlagen ihren Heimatort Kesslingen vor, der für sie eine „Kulturinsel im Sommer“ ist.

Details

40. Buchheimer Kapellchen bietet Balsam für die Seele

Das Buchheimer Kapellchen bei Rappweiler ist der Vorschlag von Günter Oswald für unsere SZ-Aktion „Mein Lieblingsplatz“.

Details

42. Wo zwölf Orchideensorten erblühen

Vom Gelände des ehemaligen Kalksteinbruches mit Hütte, Sitzgruppe und Plattform in Honzrath aus kann man weit ins Land schauen.

Details

43. Panorama in luftiger Höhe

Vom Gipsberg in Merzig führen viele Wege nach Merchingen und weiter. SZ-Redaktionsmitglied Martin Trappen kennt sie bestens.

Details

44. Gelbe Limo als Lebensretter

Bei SZ-Redakteurin Margit Stark weckt das Kondelerbach-Tal bei Beckingen Kindheitserinnerungen

Details

45. Ein Ort der absoluten Ruhe und Stille

„Ich hätte einen Geheimtipp in Merzig“, schreibt Andrea Balle zu Ihrem Vorschlag für unsere große SZ-Aktion „Mein Lieblingsplatz“. Die Vorzüge Ihres Lieblingsplatzes umreißt sie so: „In der Regel hat man dort absolute Ruhe und Stille“.
Gemeint ist der „Park der Andersdenkenden“ oberhalb der Merziger SHG-Klinik.

Details