SZ-Aktion "Mein Lieblingsplatz"

Die Saarbrücker Zeitung (SZ) und die Saarschleifenland Tourismus GmbH (STG) suchen die schönsten weniger bekannten Plätze im Saarschleifenland – machen Sie mit!

Die Cloef bei Orscholz, die Saarschleife, die Burg Montclair, der Losheimer Stausee, der Merziger Wolfspark: Der Kreis Merzig-Wadern ist zweifelsohne gespickt mit wunderschönen Orten. Orte, die zu touristischen Anziehungspunkten wurden und Besucher von überall her anlocken.

Felsenweg Losheim, KPK637499©Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig, Klaus-Peter Kappest

Aber es gibt noch viel mehr zu entdecken. Jene eher unbekannten, aber nicht weniger schönen Plätze. Eine idyllische Kapelle. Ein Wegkreuz an exponierter Stelle. Ein weites Feld mit toller Fernsicht. Oder ein lauschiges Café, eine Sitzbank, die zum Verweilen am Wegesrand einlädt, ein mächtiger Baum im Grünen. Die SZ Merzig-Wadern sucht gemeinsam mit der STG, der Tourismus-Gesellschaft des Landkreises, diese Geheimtipps.
Und wir laden Sie dazu ein, uns dabei zu unterstützen: Schicken Sie uns Ihre Vorschläge zu Ihrem persönlichen Lieblingsort. Beschreiben Sie in ein paar Sätzen, warum Sie es dort so schön finden (Textlänge bitte maximal 1.000 Zeichen). Ideal wäre es, wenn Sie uns auch ein Foto Ihres Lieblingsplatzes zukommen lassen würden. Wichtig dabei ist: Ihr Vorschlag sollte keiner der bekannten touristischen „Hotspots“ sein, sondern eher Geheimtipp-Charakter haben. Alle Einsendungen werden in unserer Lokalausgabe der SZ sowie online vorgestellt. Den Anfang machen Mitglieder der SZ-Redaktion, in der Folge kommen unsere Bürgermeister aus dem Landkreis und die Landrätin zu Wort, danach die Leser der SZ. Am Ende soll es eine Abstimmung geben, an der sich jeder beteiligen kann, und mit der wir den besten Geheimtipp des Kreises ermitteln wollen.

Mitmachen lohnt sich: Für alle, die Vorschläge einreichen oder bei der Abstimmung mitmachen, gibt es einige schöne Preise zu gewinnen, die von der STG bereitgestellt werden. Lassen Sie uns gemeinsam die schönsten Ecken unseres Landkreises erkunden!

Schicken Sie Ihre Vorschläge bitte per Mail an: redmzg@sz-sb.de. Bitte denken Sie daran, Ihre Adresse und Telefonnummer mit anzugeben!

Tolle Aussicht und ein Grillplatz inklusive

Der Waderner Bürgermeister Jochen Kuttler ist gerne mit dem Fahrrad unterwegs. Und stieß dabei auf seinen ganz persönlichen Geheimtipp, die Schutz- und Wanderhütte in Reidelbach.

Details

Eine natürliche Augenweide zu jeder Jahreszeit

Wir suchen gemeinsam mit Ihnen die schönsten weniger bekannten Plätze im Kreis. Auch unsere Bürgermeister unterstützen uns dabei, diesmal der Rathauschef von Weiskirchen, Wolfgang Hübschen. Sein Geheimtipp: das „Herberloch“ im Wald bei Weiskirchen.

Details

Ein Kreuzweg ergänzt die Gedenkstätte

Der Bürgermeister von Mettlach, Daniel Kiefer, mag ganz besonders den Marien-Bildstock auf dem Krautfelsen bei Orscholz.

Details

Panorama in luftiger Höhe

Vom Gipsberg in Merzig führen viele Wege nach Merchingen und weiter. SZ-Redaktionsmitglied Martin Trappen kennt sie bestens.

Details

In Ruhe Geschichte genießen

Die römischen Grabhügel bei Oberlöstern haben es SZ-Redakteurin Barbara Scherer angetan.

Details

Wundersame Waldidylle

SZ-Redakteur Christian Beckinger liebt die Idylle an der Odilienkapelle im Lücknerwald zwischen Wahlen und Oppen.

Details

Gelbe Limo als Lebensretter

Bei SZ-Redakteurin Margit Stark weckt das Kondelerbach-Tal bei Beckingen Kindheitserinnerungen

Details

Auf den Höhen des Saargaus

SZ-Redaktionsmitglied Vincent Bauer findet es auf dem Nackberg bei Hilbringen besonders schön.

Details

Mystisch und immer kühl

SZ-Redakteur Mathias Winters findet es auf der Saar bei Dreisbach am schönsten.

Details

Hier bietet jeder Schritt ein intensives Naturerlebnis

Der Losheimer Bürgermeister Helmut Harth schlägt den Barfußpfad in Waldhölzbach als Geheimtipp für die SZ-Aktion „Mein Lieblingsplatz“ vor.

Details

Aussicht genießen, nachdenken oder nur abschalten

Der Merziger Bürgermeister Marcus Hoffeld schlägt die Kreuzbergkapelle in Merzig als Geheimtipp für die SZ-Aktion „Mein Lieblingsplatz“ vor. 

Details

Moderne Steinskulptur und ein Blick in die Weinberge

Der Perler Bürgermeister Ralf Uhlenbruch schlägt den Aussichtspunkt „Dreiländerblick“ am Hasenberg als Geheimtipp für die SZ-Aktion „Mein Lieblingsplatz“ vor.

Details

Einmalige Aussichten vom „Balkon des Saarlandes“

Der Beckinger Bürgermeister Thomas Collmann schlägt das Fischerberghaus bei Saarfels als Geheimtipp für die SZ-Aktion „Mein Lieblingsplatz“ vor.

Details

Nach dem Wandern Wein genießen

Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich schlägt die Schutzhütte bei Sehndorf als Geheimtipp für die SZ-Aktion „Mein Lieblingsplatz“ vor.

Details

Kesslingen – nicht nur „eine Kulturinsel im Sommer“

Ganz viel Lokalpatriotismus spricht aus dem Vorschlag von Lisa und Peter Kessler für unsere große SZ-Aktion „Mein Lieblingsplatz“: Die beiden schlagen ihren Heimatort Kesslingen vor, der für sie eine „Kulturinsel im Sommer“ ist.

Details

Hinweis - Wichtige Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist die Beherbergung zu touristischen Zwecken bis voraussichtlich zum 30. November 2020 untersagt. Auch danach kann es weitere Einschränkungen insbesondere bei touristischen Beherbergungen und Reisen geben. Diese können sich auch kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich daher, ob Sie im genannten Buchungszeitraum zum angestrebten Reisezweck beherbergt werden dürfen. Eine Übersicht zu den geltenden Regelungen finden Sie hier: https://www.saarschleifenland.de/Reiseinfos/Aktuelle-Coronaverordnung. Eine Verantwortung für Aktualität und Vollständigkeit der Informationen auf den verlinkten Seiten können wir nicht übernehmen.